Würzburg

Würzburg – die Heimatstadt meines Vaters – mit seinen vielen Türmen, eine wirkliche Perle am Main. Von der Festung Marienberg hat man einen herrlichen Blick auf die romantische Stadt

 

und auch die Festung selbst ist einen Besuch wert

 

Auch sehenswert: das Käppele

Hier auf dieser Seite gibt’s übrigens einen tollen Bericht über die Sehenswürdigkeiten von Würzburg mit wunderschönen Fotos:

Entdecke Würzburg

Das Hahntennjoch

Auf unserem Weg nach Südtirol haben wir in diesem Urlaub die Fahrt über das Hahntennjoch vorgezogen, weil durch die Urlaubszeit zu erwarten war, dass am Fernpass reichlich Busse und Wohnwagen unterwegs sein würden, für die das Hahntennjoch gesperrt ist.

Das Hahntennjoch, die Verbindung des Lechtals mit Imst, ist eine wildromantische Strecke, die mir schon gelegentlich mal den Schweiß auf die Stirn treibt. Steile Abhänge, eine schmale Straße, enge Kurven und eine Streckenführung am Rande von riesigen Geröllhängen flößen mir einen Heidenrespekt vor den Bergen und der Natur ein. Und doch ist es einfach immer wieder schön, diese Strecke zu fahren.

Riesige Geröllhänge am Hahntennjoch
Riesige Geröllhänge am Hahntennjoch
Der Falschkogel am Hahntennjoch
Der Falschkogel am Hahntennjoch

40 Jahre Arbeitsjubiläum

Seit 40 Jahren stehe ich nun im Berufsleben……und das bei nur einer einzigen Firma! Ein gutes Gefühl, zu wissen, dass man sich am Arbeitsplatz so wohl fühlt, dass man nie auch nur im entferntesten auf die Idee käme, woanders arbeiten zu wollen……und ein mindestens genauso gutes Gefühl, zu wissen, dass der Arbeitgeber so zufrieden war, dass man um den Arbeitsplatz nie bangen musste. Anerkennung zu erfahren ist eine schöne Sache…….und dass es für Frauen zusätzlich noch einen wunderschönen Blumenstrauß gibt, das finde ich auch toll.

Eines meiner liebsten Fotografie-Objekte überhaupt: ist schön bunt, bewegt sich nicht und bietet so viele Facetten auf engstem Raum:

Jussy

Weil die Katze meiner Schwester eine ganz besonders hübsche ist, bekommt sie hier einen Ehrenplatz bei mir

Goslar

Als wir letztes Jahr auf dem Weg von der Insel Föhr nach Hause waren, haben wir für eine Nacht Zwischenstation in Goslar gemacht. Dass Goslar eine schöne Stadt sein muss, habe ich schon aus dem Internet gewusst. Eine Stadt, die UNESCO Weltkulturerbe ist, muss etwas Besonderes haben und es ist wirklich so, dass ich noch nie so viele wunderschöne, gepflegte Fachwerkhäuser in einer Stadt gesehen habe.

Die Fotos, die ich dort gemacht habe, sind mit dem Nik HDR Efex Pro Filter nachbearbeitet. Ich mag den Filter sehr. Fotos, die ich damit bearbeite, strahlen genau das aus, was ich zu dem Zeitpunkt der Aufnahme empfunden habe.

Im Zauberwald

Der Zauberwald bei Ramsau im Berchtesgadener Land hat sein „verzaubertes“ Aussehen einem Bergsturz zu verdanken, der vor ca. 3500 Jahren stattgefunden haben muss. Überall liegen riesige (aber auch kleinere) Felsbrocken herum und die Ramsauer Ache schlängelt sich mal ruhig, mal lebendig rauschend durch den Wald. Der Zauberwald beherbergt auch einen Naturlehrpfad, d.h. an vielen Standorten sind Tafeln zu finden, die über die Entstehung und die Pflanzenwelt Auskunft geben. Wer in der Nähe ist, sollte sich diesen wunderschönen Spaziergang nicht entgehen lassen.

Königliche Farben am Königssee und in der Umgebung

Die Farben am Königssee und an den in der Nähe befindlichen Seen ist der absolute Hammer. Ich liebe es, dass das Wasser an Ufernähe türkisfarben ist und in der Mitte der Seen tiefblau werden. Das Wasser ist dermaßen klar, dass man es für Leitungswasser halten könnte. Aber nicht nur das Wasser, auch die Luft ist so sauber. Am Königssee ist Endstation für Autos. Die Saletalm, die Fischunkelalm und St. Bartholomä sind nur mit dem Schiff (Elektromotoren) zu erreichen. Natur pur, einfach nur herrlich!

Süß

Es sieht aus, als ob es ein Gebäck mit Zuckerguss drauf wäre

 

aber es ist nur die Blüte einer Margarite