Leckere Carbs

Nachdem ich dem ganzen Low Carb Unsinn (Entschuldigung an alle Low Carb Fans, für mich ist es das aber wirklich) den Rücken gekehrt habe, geht’s mir wieder besser. Die Müdigkeit ist verschwunden, ich habe wieder gute Laune und meinen Winterspeck kriege ich so auch weg. Vielleicht nicht so schnell wie mit Low Carb aber mal ganz ehrlich, 3 kg die Woche abnehmen, das kann nicht gesund sein. Dann wäre ich ja nach eineinhalb Wochen fertig und hätte keine Aufgabe mehr 🙂

Ich habe das Internet lange durchforstet um eine optimale Aufteilung der Nährstoffe zu finden, aber da gibt es unendlich viele Meinungen. Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung (DGE) empfiehlt 55 % Kohlenhydrate, 30 % Fett und 15 % Eiweiß. Das sind meiner Meinung nach zuviele Kohlenhydrate und zuwenig Eiweiß, da ich ja dreimal die Woche Krafttraining mache. Also habe ich mich für einen Mittelwert zwischen dieser Empfehlung und den Empfehlungen von Fitness-Gurus und dergleichen entschieden nämlich für 45 % Kohlenhydrate, 30 % Fett und 25 % Eiweiß.

Und so genieße ich nun wieder um 9 Uhr morgens im Büro mein Apfelporridge mit Haferflocken, Mandeldrink, Leinsamen, Hüttenkäse und Zimt. Und natürlich jede Menge andere gute Sachen, die auch gesund sind und in vernünftigen Mengen figurbewusst zubereitet werden können.

Ich darf wieder meine heißgeliebten Dinkel-Spaghetti essen und am Sonntag zum Frühstück Arme Ritter oder zum Kaffee auch mal ein Stückchen Kuchen.

Hach, was bin ich doch für ein glücklicher Mensch!